Erstes Kasseler Nikolauskonzert

mit europäischen Advents- und Weihnachtsliedern

Ganz im Zeichen Europas steht das Nikolauskonzert des Kasseler Kulturforums. Am 6. Dezember 2018 um 19:00 Uhr singen in der Kirche des Diakonissenhauses die beiden Chöre Cantus Hoof und der Chor des Mutterhauses unter der Leitung von Martin Forciniti europäische Advents- und Weihnachtslieder.

Es ist das erste Kasseler Nikolauskonzert, das in Kooperation zwischen dem Diakonissenhaus und dem Kasseler Kulturforum stattfindet. Dafür wurde ein besinnliches Programm mit bekannten und beliebten Advents- und Weihnachtsliedern wie zum Beispiel „Zu Bethlehem geboren“, „Tochter Zion“ und „O Bethlehem, du kleine Stadt“ ausgewählt. Die Arrangements für Chor stammen unter anderem von Hans Chemin-Petit, Helmut Barbe und Herbert Peter. Ein besonderes Highlight im Programm ist das „Weihnachtslied“ von der Kasseler Komponistin Luise Greger.
Bei einigen Liedern sind die Zuhörerinnen und Zuhörer zum Mitsingen eingeladen. An der Orgel untermalt Martin Forciniti die Lieder und lässt zusätzlich Werke von Bach erklingen.

Die Kirche des Kasseler Diakonissenhauses ist über den Eingang Goethestraße 85 barrierefrei zu erreichen, ebenso sind die Toiletten behindertengerecht ausgestattet.
Der Konzertort kann mit den Tram- und Buslinien der Haltestellen Bebelplatz und am Kirchweg sehr leicht erreicht werden. Die Parkplätze an der Goethestraße sind im Bereich der Kirche und darüber hinaus kostenlos.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.